Bloggen

Wie du deinen Blog mit Social Media-Accounts verknüpfst

Hier bloggt neontrauma / Anne:

Ich bin Anne Schwarz, 29 Jahre alt. Ich arbeite in Köln und wohne mit meinem Mann, Hund und Katze noch in Leverkusen, bald wieder auf dem Land. Das ♥ schlägt für die Fotografie & das Schreiben. Möchtest du mehr erfahren?

Hinterlass mir einen Kommentar :)

26 Kommentare

  1. Ich hab grad versucht dieses Twitter Guckloch zu installieren, das hat bei mir aber leider gar nicht funktioniert. Da tauchte nur ein Link auf und mehr nicht :/

    1. Aber was mich interessieren würde: Wie heißt das Plugin mit dem du unten rechts dieses „Auch spannend“ einblendest? Das find ich super!

      1. Autor

        Mh, dieses „Auch spannend“ war bei diesem Theme (SimpleMag) von Hause aus mit dabei, das ist kein eigenständiges Plugin.

  2. Ich bemühe mich auch, mich mehr um meine Social Media Kanäle zu kümmern. Sollte eigentlich nicht so schwer sein, aber irgendwie fällt es dann doch immer wieder hinten runter.
    Außerdem merke ich jetzt schon wieder, wie ich mit wp.com an meine Grenzen stoße und die ganzen coolen Plugins nicht nutzen kann… ob ich jetzt doch direkt zu wp.org wechsel?

    1. Autor

      Also, ich kann dir zu diesem Schritt nur raten. Bei einem selbstgehosteten WordPress hast du einfach so viel mehr Möglichkeiten! :)

  3. Ich hab den social media Bereich in meinem Blog sehr stiefmütterlich behandelt und alles eher automatisiert gemacht. Um alles ein bisschen persönlicher zu halten, poste ich zwar auf Twitter noch automatisch, aber auf Facebook hab ich angefangen einen kleinen Text zum Link zu schreiben.
    Ich nutze für diese Sachen das Jetpack Plugin von WordPress selber. Das vereinfacht wirklich vieles.
    Auch schön finde ich die Aktionen von ifttt. Kennst du das schon? Das nutze ich für Twitter sehr gerne.

    1. Autor

      Jetpack ist quasi eine eierlegende Wollmilchsau, das stimmt. Ich habe mich aus Datenschutzgründen entschieden, es nicht mehr zu nutzen… siehe die FAQ des Plugins: https://wordpress.org/plugins/jetpack-de/faq/

      ifttt habe ich mal ausprobiert, weil ich Flickr mit ins Boot holen wollte… hab mich dann aber nicht weiter damit beschäftigt. Mh, müsste ich mal wieder. ;)

  4. Click to tweet kannte ich noch nicht. Habe ich mal bei mir installiert und werde das bei einigen Beiträgen mal testen.

    Diese Gucklöcher sind so eine Sache. Ich bin immer hin und her gerissen zwischen finde ich toll und finde ich nervig. Ich hatte sie bei mir auch schon drauf, dann habe ich sie wieder runter genommen. Da kann ich mich einfach nicht entscheiden. Was ich gemerkt habe war, das die Ladezeit der Seite nach oben geht, wenn man auf externe Inhalte zugreift und das nervt mich persönlich.

    LG Thomas

    1. Autor

      Mh, ob der Hinweis direkt bei den Buttons wirklich da sein muss, ist eine gute Frage. Ich habe ihn aber mal mit reingenommen (ist ein Häkchen in den Plugin-Einstellungen). :)

  5. P.S.: zählen deine Shariff-Buttons gar nicht mit? Hab es jetzt in mein FB- und mein G+ Profil geteilt gehabt?!

    1. Autor

      Ah, danke für den Hinweis. Da klemmte tatsächlich was bei den Schreibrechten für den Ordner (wer das gleiche Problem auch hat: der tmp-Ordner, der standardmäßig vom Plugin genutzt wird, lief bei mir nicht. Habe ihn im Verzeichnis wp-content/plugins/shariff-sharing/backend neu angelegt, die Rechte auf 777 gesetzt und voilà, jetzt zählt’s). :)

        1. Autor

          Danke für’s Teilen!
          Mh, doch… ich habe auch gerade mal in anderen Beiträgen geschaut, G+ wird gezählt. Dein Link funktioniert leider nicht. :/

          1. ah okay, vielleicht zählt es nur, wenn das G+ Profil öffentlich ist?
            Ist deines dort öffentlich, wo du hingeteilt hast?
            Meines bei G+ ist nicht öffentlich, d.h. ich teile nur mit meinen Kreisen. Neontrauma hab ich zwar zum Kreis „Blogging“ hinzugefügt, aber das greift wohl offenbar nur, wenn man sich gegenseitig hinzufügt, oder? Mit G+ kenne ich mich nicht wirklich aus … bin von der FB-Fraktion ;-)

            1. Autor

              Mh, daran liegt es vermutlich… ich hatte es öffentlich geteilt (und blicke da auch nicht ganz durch *g*).

  6. Wirkt sich „Click to tweet“ denn tatsächlich positiv aus? Habe das jetzt schon ein paar Mal gesehen, aber so richtig verlockend fand ich das bisher nicht. Das liegt nicht an den Zitaten, sondern an meinem Unwillen.

    Was zum Thema Verknüpfung von Blogs mit Social-Media auch noch interessant ist, ist dieses Goldstück hier:
    https://wordpress.org/plugins/social-networks-auto-poster-facebook-twitter-g/

    Auf dieses Plugin möchte ich nicht mehr verzichten, da es einem wirklich sehr viel Arbeit abnimmt.

    1. Autor

      Hej ho,

      hier auf neontrauma.de werden darüber ganz gerne mal Zitate getwittert, wobei ich das selber auf anderen Blogs auch gern nutze. Was genau stört dich denn daran?

      Solche automatisierten Teilen-Plugins mag ich nicht sonderlich. Ich nutze ja CoSchedule, um die Posts auf den Social Media-Plattformen im Voraus zu planen, aber dann mit jeweils individuellem Text.

  7. Seit längerem schon bin ich nicht ganz glücklich über die aktuellen Like-Buttons unter meinen Blog-Beiträgen, baer ganz weglassen wollte ich sie eben nicht.
    Vielen Dnak für den Tipp mit Shariff, das werde ich mir gleich mal näher anschauen.

    LG Maria

  8. Die click to tweet dinger in deinen Posts sind wirklich klasse!

  9. Hihi die ganze Zeit muss ich wie ne Blöde herumfragen und rumsuchen und dann hüpst du in die bloggerlounge und alle antworten stehen zusammen auf deinem blog..woooo warst du bis jetzt? kicher..ich hefte mich dir also mal an die Fersen und arbeite weiter hart an meinem Blog.dankeeee.lg Annett


  10. Social Media – So bringst du deine Beiträge unter die Leute {Blogparade RICHTIG BLOGGEN} | Couple of Love


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *