Fotografie & Bildbearbeitung

Die Bloggertour auf der photokina 2014

Hier bloggt neontrauma / Anne:

Ich bin Anne Schwarz, 29 Jahre alt. Ich arbeite in Köln und wohne mit meinem Mann, Hund und Katze noch in Leverkusen, bald wieder auf dem Land. Das ♥ schlägt für die Fotografie & das Schreiben. Möchtest du mehr erfahren?

Hinterlass mir einen Kommentar :)

19 Kommentare

  1. Bzgl. der Blogger Relations… Was erwartest Du? Das ist eine Messe. Da gehts um Kommerz und nicht um irgendwelche Blogger-Bauchpinseleien wie auf den ganzen Re:publica oder sonstigen Veranstalltungen, bei denen Blogger meinen sie wären das Internet und würden dort etwas bewirken.

    1. Autor

      Naja – klar geht es um Kommerz. Und zwar auf beiden Seiten, die Firmen wollen verkaufen und (die meisten) Blogger wollen an Berichten über ein Produkt verdienen. Könnte eine Win-Win-Situation werden – aber dazu muss es dann halt auch eine Zusammenarbeit geben. Einige der Aussteller gestern haben sich auf Nachfragen hin sehr aufgeschlossen gegenüber Kooperationen gezeigt (Whitewall zum Beispiel), aber bei anderen hatte ich das Gefühl, dass sie eigentlich gar nicht so genau wissen, was Blogger denn nun sind und was man mit denen anfangen soll. Und da hätte man sich die Spucke für den Vortrag sparen können, finde ich. ;)

    2. Ich finde das ist einfach eine Frage wie man Blogger anspricht.
      Klar geht es um Kommerz. Ich war auch auf der Blogger Tour und finde einige Firmen hätten in der Kommunikation mit den Bloggern noch einiges besser machen können. Vielen Punkte in dem Artikel stimme ich absolut zu. Das ist manchmal nur eine Frage des „wies“. Insgesammt war ich mit der Tour sehr zufrieden.


  2. Anscheinend kann man da von Firmen immer noch nicht erwarten, dass sie mal über den Tellerrand geschaut haben. Wenn ich sehe, wie oft heutzutage noch Postkarten als Feedback-Medium einem hochtechnischem Produkt beiliegen – und ich dann die Frage nach meiner Kenntnis von Produkt ich nur „Internet“ auswählen kann – dann wundert es mich nicht. Solange Firmen sich auf solche Daten stützen, wird man es als Blogger schwierig haben. Andererseits ist die Argumentation „Wann habe ich zuletzt…“ für mich auch immer eine schwache. Demnach dürfte kaum einer bei McDonalds, Primark oder Aldi einkaufen, wann habe ich das zuletzt getan?

    Aber „picky influencer“ merke ich mir für die nächste Visitenkarte ;)

  3. Ich würde die Reichweite von Bloggern nicht überschätzen.

    Einer Fachzeitschrift schenke ich immer noch mehr Glauben, als vielen der „heutigen“ Bloggern.

    Aber ich finds gut, dass die Messe einen Schritt auf die Blogger zu ist und schon mal eine „kleine private“ Tour angeboten hat :)

  4. wäre ja gerne dabei gewesen und hätte ich gewusst, dass ich gestern nur in der 7. und 8. Unterricht hatte… ;) Naja, den Deutsch LK ausfallen zu lassen, wäre auch keine gute Idee gewesen.

    Samstag mache ich mir dann ein eigenes Bild von der Photokina, leider nicht mit anderen Bloggern und sicher auch nicht so intensiv. Mein letzter (und erster) Besuch dort war 2008 und da sind wir nach bestimmt 2 Stunden wieder gegangen. Damals hatte ich, wie auch jetzt, Freikarten, von daher ist das nicht so schlimm. ;)

  5. Ich wusste gar nicht, dass es so eine Messe gibt. :D

    Wegen den Bloggern: Leider wird man nach wie vor belächelt, wenn man sagt, dass man Blogger ist. Ich denke, dass sich das auch bei den Firmen auswirkt. Man ist halt nicht wichtig genug, wie z.B. derjenige, der genau diese Kamera vertreiben möchte.
    Dass wir als Blogger aber genauso wichtig sind, dass ist den Firmen selten bewusst. Leider!

    Ich freue mich schon auf weitere Bilder und Berichte über die Messe!

  6. Hey neontrauma,

    danke für das großartige Bild von meinem Tweet – ich twittere ja prinzipiell immer so :D

    Ich war 2012 schon bei der Kina Bloggertour dabei und habe auch damals so einige Artikel dazu geschrieben, vorher und nachher. Ich hatte dieses Jahr keine Erwartungen an die Tour, weil ich letztes Mal schon nur mittel begeistert war. Ich finde aber nicht das Blogger belächerlt werden und laut dem Photokina Presseteam ist das im übrigen auch nicht so gewesen. Ich habe mit ihnen gesprochen und gefragt wie die Nachfrage war. Ich finde das manche Firmen toll mit Bloggern kooperieren und andere eben nicht. So ist das nun mal, belächelt werden sie am nicht auf ganzer Linie.
    2012 gab es keine Bloggerzone auf der Kina 2014 gibt sie es mit freiem Wlan, Steckdosen und einem Platz zum interviewen ah und Like-Keksen :) Und ganz ehrlich wer bloggt um Geld zu verdienen spielt in jedem Fall in einer anderen Liga als ich es tue. Ich habe mich wieder einmal gefreut, dass sie uns übers Gelände geführt und bespaßt haben. Sicherlich ergibt sich nicht sofort eine rießen Sache, aber man kann daran anknüpfen und weiß mit wem man in Kontakt treten sollte oder kann.

    Der Artikel ist schön geschrieben und ich hoffe die platten Füße sind wieder heile ;)



  7. ich wollte so sehr mitkommen, habe es leider nicht geschafft :(. photokina gehört zu den wenigen messen, die mich überhaupt interessieren, hoffen wir dass ich in 2 jahren wieder dabei sein kann :)

  8. Hört sich spannend an :) besonders die Socialmatic und die Illum :D das letzte Mal auf der photokina wars echt ganz cool :)


  9. Danke für Deinen ausführlichen und ehrlichen Bericht.
    Schade dennoch, dass diese Blogger-Tour vollkommen an mir
    vorbei gegangen ist! :-/
    LG Bine


  10. Eine Idee: vor der nächsten Bloggertour sollten wir eine Facebookgruppe gründen und Wunschfirmen sowie einen Frage- bzw. Erwartungskatalog für die Firmen und die Organisation definieren – vielleicht hilft es dann:-)
    Liebe Grüße Pia

  11. Hmm.. Schade über mich! Höre zum ersten Mal von dieser Blogger Tour. Kennst du den Termin für 2015?

    Gruß, Henry.

    1. Autor

      Hallo Henry,

      die photokina findet nur alle zwei Jahre statt. ;)
      2016 dann also wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *